Sicherung auf interner M2 SSD

Professional / Workstation / Server Edition
Antworten
Capello
Beiträge: 5
Registriert: Mo 5. Feb 2024, 11:30

Sicherung auf interner M2 SSD

Beitrag von Capello » Mo 5. Feb 2024, 14:21

Liebes O&O-Forum,

nachdem ich bzgl. Sicherung schon einige Probleme mit Acronis gehabt habe, versuche ich es mit DiskImage.
Und dazu habe ich folgende Frage.

Ich habe auf Laufwerk C (Windows 11 + Programme) auf einer 500 GB NVMe SSD installiert und möchte dieses Laufwerk
mit DiskImage 19 auf einer internen 250 GB M2 SSD sichern und im Notfall wieder herstellen können.

Funktioniert das so und wenn ja gibt es da von euch Hinweise, was da besonders zu beachten ist.

Vielen Dank für die Hilfe und Mühe

Benutzeravatar
Brigitte (O&O)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:06

Re: Sicherung auf interner M2 SSD

Beitrag von Brigitte (O&O) » Mi 7. Feb 2024, 08:48

Hallo,

technisch spricht nichts dagegen, die Sicherungsdateien auf einer zweiten internen SSD/HDD aufzubewahren. Im Hinblick auf eine sichere Aufbewahrung empfehlen wir jedoch die Sicherungsdateien in einem solchen Fall auch zusätzlich auf einer externen Festplatte aufzubewahren.
Brigitte (O&O)

Capello
Beiträge: 5
Registriert: Mo 5. Feb 2024, 11:30

Re: Sicherung auf interner M2 SSD

Beitrag von Capello » Fr 9. Feb 2024, 17:52

Vielen Dank für die Antwort.

Capello
Beiträge: 5
Registriert: Mo 5. Feb 2024, 11:30

Re: Sicherung auf interner M2 SSD

Beitrag von Capello » Di 13. Feb 2024, 11:06

Bitte verzeiht, dass ich nochmal eine Frage nachschiebe -

Was passiert, wenn ich euf einer internen SSD einen Klon des Start-Laufwerks habe.

Ich habe im M2.1 Slot meines MSI-Mainboars eine 500GB NVMe SSD, auf der das Betriebssystem und meine Programme installiert sind.
Im M2.2 Slot habe ich eine 250 GB SSD installiert.
Mein Betriebssystem + Programme möchte ich auf die im M2.2 Slot intallierte SSD klonen.


Bevor ich das mache, meine Frage -
Wird mein Rechner dann weiterhin von der M2.1 SSD booten, oder wird sich ein Bootmanager melden?

Die Frage habe ich auch an MSI gestellt, aber die sagen, dass das die Klon-Software regelt.

Benutzeravatar
Brigitte (O&O)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:06

Re: Sicherung auf interner M2 SSD

Beitrag von Brigitte (O&O) » Do 15. Feb 2024, 12:03

Hallo,

wenn die interne Festplatte geklont wird und der Klon im Rechner verbleibt, könnte es theoretisch zu einem Signaturkonflikt kommen, da die Festplatten-ID's identisch sind. Allerdings ändert O&O DiskImage die Festplatten-ID und die Partitions-ID während der Nachbearbeitung. Das BIOS/UEFI wird beide Datenträger als bootfähig erkennen und Sie können entscheiden, von welcher Sie booten möchten.
Brigitte (O&O)

Capello
Beiträge: 5
Registriert: Mo 5. Feb 2024, 11:30

Re: Sicherung auf interner M2 SSD

Beitrag von Capello » Fr 16. Feb 2024, 11:09

Wenn Festplatten- und Partitions-ID´s beim Klon-Prozess durch die mSoftware geändert werden, dann kommt es also zu keinem Signaturkonflikt.
Und wenn die Boot-Reihenfolge im UEFI festgelegt ist, dann sollte beim Start doch auch keine Abfrage kommen, von welcher HD ich starten will - oder?

Danke nochmals für ihre Antworten !

Benutzeravatar
Brigitte (O&O)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:06

Re: Sicherung auf interner M2 SSD

Beitrag von Brigitte (O&O) » Mo 19. Feb 2024, 08:51

Hallo,

das ist nach unserer Information korrekt.
Brigitte (O&O)

Antworten