OO BlueCon 18 Startbildschirm unterer Rand fehlt

Antworten
michaelk1
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2020, 15:44

OO BlueCon 18 Startbildschirm unterer Rand fehlt

Beitrag von michaelk1 » Do 12. Aug 2021, 15:55

Hallo,

wenn ich vom BlueCon Usbstick starte, zeigt er mir ein Bild/Auswahl, das ich mit der Maus, mit druecken auf einen Button, quittieren soll. Leider ist der Button nicht sichtbar, da auf dem Monitor abgeschnitten. Auch der Teil bei dem ich Diskimage anklicken kann fuehrt zu nichts, da der entsprechende Button nicht sichtbar ist. Ein TAB-Return laesst mich zwar Diskimage starten, sauber ist es jedoch nicht. Und innerhalb Diskimage ist der untere Teil abgeschnitten. Wie soll man da vernuenftig arbeiten?

Das Ganze passiert auch auf einem Notebook. Auf gut Glueck funktioniert es mit einem TAB-Return.
Aber etwas korrekt auszuwählen, abzubrechen gelingt so nicht. Waeren die Buttons in der oberen Bildhaelfte, waere alles ok.
Ich bediene Diskimage derzeit im Blindflug. Das ist nicht befriedigend und nicht professionell.

Btw.: Wolle man Diskimage in einer Firma etablieren, haette man Erklaerungsbedarf bei den Mitarbeitern. Oder gibt es andere Versionen fuer Firmenkunden?

Mit Diskimage, ob Server oder Normalversion das gleiche. Da wird zwar eine Aufloesung zur Auswahl angeboten, aber nur mit einem Eintrag der nichts bringt.

Ist aber doch nicht im Sinne des Erfinders?

Gibt es da einen Workaround?

Vielen Dank Im Voraus.

Gruss
michael

Benutzeravatar
Brigitte (O&O)
Beiträge: 841
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 13:06

Re: OO BlueCon 18 Startbildschirm unterer Rand fehlt

Beitrag von Brigitte (O&O) » Mo 23. Aug 2021, 10:26

Hallo!

Wo tritt das Problem genau auf, beim Startmenü? Die Anwendungen/Funktionen können auch über den Start-Button unten links geöffnet werden:

https://docs.oo-software.com/de/oobluecon-18

Handelt es sich um ein UEFI-System? Dann wird von Windows PE leider die Standardauflösung 800x600 verwendet. Für die Darstellung einer höheren Auflösung wird der Treiber der Grafikkarte benötigt. Ein Workaround wäre temporär UEFI zu deaktivieren, und mit "Legacy Only" (kein Secureboot) zu booten.
Brigitte (O&O)

Antworten